Schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Wichtige Informationen um den Markt zu durchschauen:

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Wichtige Informationen um den Markt

zu durchschauen:

Schön, dass Sie zu uns

gefunden haben!

Wichtige Informationen

um den Markt zu

durchschauen:

Info-Hotline – Ihr Draht zu uns: +49 (0) 211 90 50 60

Direkt zur kostenlosen und unverbindlichen Wertermittlung

Corona und der Immobilienmarkt –
Für Verkäufer:

Die Coronapandemie hat den regionalen Immobilienmarkt nicht verändert – sie hat ihn beschleunigt. Die Nachfrage ist, nicht zuletzt aufgrund der niedrigen Zinssätze für Immobiliendarlehen, in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen.

Durch das geringe Angebot hat sich die prozentuale Wertsteigerung der vergangenen Jahre 2-stellig erhöht.

In Folge dessen sind die Immobilienpreise in den meisten Lagen in Deutschland noch einmal spürbar angestiegen.

Besonders von Privat zum Verkauf angebotene Immobilien werden jedoch oftmals mit nicht marktgerechten Preisen beworben. Hierdurch wird der Eindruck vermittelt, dass diese Preise dem Markt entsprechen. Dem ist häufig nicht so. Diese Objekte enden dann teilweise als Ladenhüter und die Eigentümer müssen teilweise hohe Preisabschläge in Kauf nehmen. Auch die Bildung von Immobilienblasen wird hierdurch begünstigt.

Corona und der Immobilienmarkt –
Für Käufer:

„Die Preise werden durch Corona fallen“ – So, oder ähnlich war noch oft die Aussage der Kaufinteressenten zu Beginn der Pandemie. Das Gegenteil ist aber tatsächlich überwiegend eingetreten.

Der stärkere Wunsch nach Sicherheit und den eigenen „4 Wänden“ bei weiterhin attraktiven Immobilienfinanzierungen hat die Nachfrage und damit auch die Preise weiter – teilweise stärker – steigen lassen, als noch in den Jahren davor. Die prozentualen Wertsteigerungen sind vielfach 2-stellig im Jahr.

Besonders in bestimmten Bereichen ist die Nachfrage höher und das Angebot geringer als je zuvor. Dies betrifft beispielsweise Eigentumswohnungen mit drei, oder vier Zimmern. Aufgrund der verstärkten Nutzung von Homeoffice gibt es Bedarf an separaten Arbeitszimmern. Aber auch Gärten und große Balkone werden häufiger nachgefragt.

Zu den Checklisten

Wie läuft der Verkauf ab?

Die gute Nachricht zuerst: Auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen sind Besichtigungstermine weiterhin möglich, auch im Zuge des Privatverkaufes. Die Anzahl der Termine und die Teilnehmerzahl je Termin sollte hierbei so gering, wie möglich gehalten werden. Professionelle Makler verfügen über umfangreiche Hygienekonzepte.

Schon vor der Veröffentlichung Ihrer Immobilienanzeige gibt es einiges zu beachten.

Alle vollständigen Objektunterlagen sollten zu Beginn des Verkaufes vorhanden sein und idealerweise digitalisiert zur Verfügung stehen. Ein Energieausweis ist gesetzlich vorgeschrieben und muss spätestens zur Besichtigung vorgelegt werden.

Durch die authentische und objektive Darstellung der Immobilie lassen sich bereits im Vorfeld Interessenten ermitteln, die zu Ihrer Immobilie passen.

Stellen Sie sich vor, Sie wählen nach zahlreichen Besichtigungsterminen einen Käufer aus, können sich aber nicht auf einen Kaufpreis einigen, oder der potentielle Käufer bekommt die Finanzierung über seine Bank nicht dargestellt?

Hat nun aber alles geklappt, ist der Weg zum Notar der nächste Schritt. Zusammenkünfte für die Beurkundung von notariellen Kaufverträgen sind ebenfalls gestattet, aber streng auf die Vertragsparteien begrenzt.

Gehören Sie zu einer Risikogruppe, kann z.B. eine Nachgenehmigung des Kaufvertrages für Sie der sicherste Weg sein. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen bieten das einige Notare bereits selbstständig an.

Wie läuft der Kauf ab?

Zuerst einmal müssen Sie sich darauf einstellen, gegenüber dem Eigentümer aus einer großen Anzahl an Interessenten herausstechen zu müssen.

Immobilienanzeigen sind oftmals nur für wenige Stunden oder Tage im Internet zu finden, da die Eigentümer von einer Vielzahl an Anfragen überhäuft werden. Ihre Stärke muss daher sein, möglichst schnell und ansprechend auf die für Sie passende Anzeige zu reagieren.

Hierbei reicht heutzutage ein Einfaches „Ich möchte besichtigen“ nicht mehr aus. Eine persönliche und einprägsame Nachricht in der Anfrage wird bereits über die Möglichkeit entscheiden, überhaupt einen Besichtigungstermin zu bekommen.

Da viele Eigentümer von der Menge an Anfragen überrascht sind und gar nicht so schnell reagieren können, ist der telefonische Weg (falls eine Nummer vorhanden ist) definitiv zu empfehlen. Hierbei können Sie sich auch auf Ihre bereits gestellte Kontaktanfrage beziehen.

Vorbereitung auf den Termin sind das „A und O“ – Besichtigungstermine gleichen heute schon fast einem Bewerbungsgespräch – Ihr erster und zweiter Eindruck entscheidet.

Nachdem Sie die Preisverhandlung mit dem Eigentümer erfolgreich abgeschlossen haben, führt Sie der nächste Weg über den finalen Darlehensvertrag zum Beurkundungstermin bei einem Notar Ihrer Wahl. – Die Kosten für die Erstellung des Kaufvertrages, sowie die Gebühren für die Beurkundung und Abwicklung tragen in der Regel Sie als Käufer, ebenso die Grunderwerbsteuer.

Zu den Checklisten

Wie bereite ich mich für den Verkauf vor?

Der Verkauf der eigenen Immobilie erfordert einiges an Arbeit schon vor der eigentlichen Veröffentlichung der Anzeige im Internet.

Wie ermitteln Sie beispielsweise den richtigen und realistischen Marktpreis für Ihre Immobilie? Sie wissen beispielsweise von Ihrem Nachbarn, dass er seine Immobilie für einen bestimmten Preis verkauft hat. Im Internet haben Sie sich schon alternative Angebote in Ihrer Umgebung angesehen. Aber können sie alleine daraus den wirklichen Wert Ihrer Immobilie herleiten?

Alle Verkaufsrelevanten Informationen sollten zusammengetragen werden, denn das erspart Ihnen hinterher viel Zeit.

Ein mitunter komplexer Energieausweis muss erstellt werden, bei einem Bedarfsausweis müssen Sie bspw. die Flächen aller Fenster und deren Ausrichtung, sowie die genaue Dachneigung ermitteln.

Um den Verkaufsprozess zu beschleunigen ist eine ansprechende Präsentation im Internet ratsam. Hierfür benötigen Sie gute, qualitative Fotos, welche die Wertigkeit Ihrer Immobilie unterstreichen. Sie müssen sich ebenso überlegen, wie Sie Ihre Immobilie aussagekräftig und ansprechend beschreiben, so dass sich Ihr möglicher Käufer angesprochen fühlt.

Wie wollen Sie mit der Vielzahl von Anfragen und Interessenten umgehen? Wieviel Zeit räumen Sie sich für Telefongespräche ein und wann kontaktieren Sie die Interessenten am zum idealen Zeitpunkt?

Die anstehenden Besichtigungen sollten sinnvoll koordiniert werden. Eine Selektion der Interessenten ist aufwendig, aber enorm wichtig und schützt Sie vor bösen Überraschungen.

Hier empfiehlt es sich, dass Sie sich vorab gut informieren und abzusichern.

Wie bereite ich mich ideal vor?

Um eine gute Chance darauf zu haben den Zuschlag bei Ihrer Wunschimmobilie zu bekommen, gibt es einige hilfreiche Empfehlungen zu beachten.

Um die für Sie passende Immobilie nicht zu verpassen empfehlen wir Ihnen einen Suchauftrag bei den bekannten Immobilienportalen wie Immobilienscout24 und Immowelt zu hinterlegen. Sie erhalten eine Benachrichtigung, sobald eine Immobilie, die Ihren Kriterien entspricht inseriert wird. Somit können Sie anderen Interessenten zuvorkommen.

Um möglichst schnell informiert zu werden sollten Sie die jeweilige App des Portals installieren und Benachrichtigungen aktivieren. Diese Benachrichtigungen sind in der Regel schneller, als die klassischen E-Mails.

Bei der Anfrage sollten Sie bereits einen persönlichen und authentischen Bezug herstellen. Hier ist die persönliche Anrede des Eigentümers sinnvoll und lässt Sie aus der großen Masse an Interessenten heraustreten. Die korrekte Angabe der Kontaktinformationen ist selbstverständlich.

Lassen Sie den Eigentümer wissen, dass Sie bereits vorab mit der Bank gesprochen haben und die Finanzierung für die Immobilie sicher ist. Dies sollte natürlich auch so sein. Bereiten Sie Ihre persönlichen Unterlagen für die Bank frühzeitig vor.

Nach einer Besichtigung bleibt Ihnen nicht viel Zeit eine Entscheidung zu treffen, da viele Interessenten bereits vor Ort Ihr ernsthaftes Interesse äußern.Wenn Sie sich nach der Besichtigung für den Kauf der Immobilie entscheiden, sollten Sie dem Verkäufer spätestens am Folgetag Ihre Rückmeldung geben.

Jetzt Verkäufer-Checkliste herunterladen
Jetzt Käufer-Checkliste herunterladen

Über uns

DI, zwei Buchstaben, die für Deussen Immobilien und für fast 45 Jahre Immobilientradition stehen. Seit 1978 sind wir eine der ersten Adressen für die erfolgreiche und schnelle Vermittlung von Immobilien im Raum Düsseldorf.

Unser Kerngeschäft ist die Wohnimmobilie – von der Eigentumswohnung, über die Villa für VIP-Kunden und Führungskräfte bis hin zum komplexen Neubau mit mehreren hundert Einheiten.

Als traditionsreiches Familienunternehmen zeichnen wir uns durch eine ausgeprägte Marktkenntnis, ständige Marktpräsenz, betriebswirtschaftliches und fachspezifisches Expertenwissen und ein untrügliches Gespür für aktuelle Trends und Entwicklungen aus. Wir beraten und unterstützen unsere Kunden seriös, vertrauenswürdig und mit viel Einsatz und Kompetenz.

Direkt zur kostenlosen und unverbindlichen Wertermittlung
Immobilie verkaufen
Immobilie finden
Platinpartner 2021 - Immowelt
Mitglied im Immobilienverband Deutschland - IVD
Mitglied im Informationszentrum Immobilien - IZI
TOP Immobilienmakler